Demnächst

So Okt 29 @11:00 - 01:00PM
TSV Timke

Fotogalerie

Belegungsplan

Besucher

1283702
Heute
Gestern
Diese Woche
Dieser Monat
Vorh. Monat
694
550
694
10363
30097
Ihre IP 54.81.79.128
23.10.2017 13:45:18

Geschichte Freiwillige Feuerwehr Kirchtimke

Bevor 1933 die Freiwillige Feuerwehr Kirchtimke gegründet wurde, existierte, wie auch in vielen anderen Orten, eine Pflichtfeuerwehr.

Wilhelm Kogge wurde zum ersten Brandmeister gewählt und führte die Wehr bis 1950.

Durch die Kriegswirren sind sämtliche Protokolle verloren gegangen, so dass viele Details nicht mehr nachvollziehbar sind.

Das erste Protokoll welches wir besitzen, trägt das Datum vom 25.06.1950.

Hinrich Gehlken, er war allen bekannt als Hini-Klempner, wurde zum Gemeindebrandmeister gewählt.

Im gleichen Jahr feierte man das Richtfest für das neue Feuerwehrhaus.

1962 begann die 3. Legislaturperiode von Hinrich Gehlken

Nach 18 Dienstjahren als Gemeindebrandmeister legte Hinrich Gehlken sein Amt nieder. Sein Nachfolger wurde Kurt Gehlken.

Im Juni 1969 konnte der damalige Bürgermeister Hermann Finke der Wehr ein TSF 8 T, so die zu der Zeit gültige Bezeichnung für dieses Fahrzeug übergeben.

Im selben Jahr, nämlich 1969 kam es zur Gründung des Spielmannszuges der Freiwilligen Feuerwehr Kirchtimke. Heute bekannt unter dem Namen „Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Kirchtimke“.

Der Unterkreis Kirchtimke fällt der Kommunalen Neuordnung zum Opfer. Alle amtierenden Gemeindebrandmeister verloren ihre Amtsbezeichnung „Gemeindebrandmeister“ und wurden von nun an Ortsbrandmeister genannt.

Da die Schule, in welcher die Übungsabende stattfanden, an die Kirche verkauft wurde, baute die Gemeinde am Feuerwehrhaus einen Schulungsraum an.

1975 wurde Kurt Gehlken wieder gewählt

Im März 1987 übernahm Manfred Gerasch das Amt als Ortsbrandmeister von Kurt Gehlken,

der nach 18 Jahren das Amt zur Verfügung gestellt hat.

Bei der Wahl 1993 gab es keine Veränderung. In jenem Jahr feierte die Feuerwehr auch ihr 60-jähriges Bestehen, im Rahmen des Samtgemeinde Feuerwehrfestes.

Nach den Feierlichkeiten begann die Wehr mit der Vergrößerung der Fahrzeugbox, denn uns wurde 1994 feierlich ein neues TSF Fahrzeug übergeben. Das neue Fahrzeug passte nicht in die alte Fahrzeugbox und mit den Jahren wurde die Ausrüstung auch immer umfangreicher.

1996 bekamen wir eine neue TS 8/8 Feuerlöschkreiselpumpe, weil die alte TS bei mehreren Einsätzen nicht mehr die Leistung brachte, die benötigt wurde.

Jahre 1998 feierte Kirchtimke ihr 850-jähriges Bestehen.

Die Feuerwehr musste einen neuen Ortsbrandmeister wählen, da Manfred Gerasch zum Gemeindebrandmeister gewählt wurde.

Neuer Ortsbrandmeister wurde Stefan Rautenberg.  Ab 1998 gehört das Kirchtimker Fahrzeug auch zur Kreisbereitschaft incl. Besatzung.

Somit waren auch bei den drei Jahrhunderthochwassern Kirchtimker Kameraden im Einsatz über mehrere Tage in Amt Neuhaus in Hitzacker und zuletzt in Gorleben.

Im Jahr 2000 übernahm Heiner Gehlken das Amt des Ortsbrandmeisters. Unser 70-jähriges Bestehen 2003 feierten wir im kleinen Rahmen mit Heimberg-Fuchs Wettkämpfen unter Flutlicht auf dem kleinen Sportplatz. Für die Mitglieder gab es einen Grill- und Tanzabend.

Im Jahr 2006 musste wieder gewählt werden, Ortsbrandmeister blieb Heiner Gehlken.

2008 feierte unsere Feuerwehr ihr 75 jähriges Jubiläum und richtete dabei das Samtgemeinde Feuerwehrfest aus. Im Jahr 2012 musste wieder gewählt werden, Heiner Gehlken wurde für weitere sechs Jahre zum Ortsbrandmeister gewählt.

(Heiner Gehlken)